Anzeige

TI

  • Patientendaten in Gefahr !!! - Datenschutz durch Gesetz ausgehebelt -

    Sehr geehrte Kolleginnen,

    sehr geehrte Kollegen,

     

    leider hat nun auch der Bundestag das PDSG am letzten Freitag "durchgewunken". Damit hat der Gesetzesentwurf

    alle Hürden genommen und kann in Kraft treten.

    Eine schwarze Stunde für die Demokratie in Deutschland, für den Datenschutz in Deutschland.

    Wir wissen jetzt, dass Datenschutz alle angeht, nur nicht die Regierung. Die kann Gesetze erlassen und damit den

    Datenschutz komplett aushebeln.

  • Vorlage TI-Widerspruch 3Q 2021

    Relevante Patientendaten werden innerhalb der TI (Konnektor) gespeichert
    Die System- und Sicherheits-Logs speicherten bei jedem VSDM-Fehler die Seriennummer des Krypto-Zertifikats der eGK. In den VSDM-Logs der Konnektoren kam noch die ICCSN (Integrated Circuit Card Serial Number) der eGK hinzu. Über diese Nummern lassen sich Versicherte zumindest indirekt zuordnen. Sie zählen deshalb laut der genannten Spezifikationen zu den personenbezogenen Daten: "Die ICCSN darf nicht mit (dem) Sicherheitsprotokoll gespeichert werden", heißt es dort unter Punkt TIP1-A_4710. Die Protokolle identifizieren zudem die Praxis eindeutig. Zugriff auf die Logs sollen laut Gematik nur "Leistungserbringer-Institutionen und von ihnen beauftragte Dienstleister" haben, nicht jedoch die Trust Service Provider (TSP), die die Krypto-Zertifikate der eGKs ausstellen.

    Wenn man die Log-Daten illegalerweise mit denen der Kartenhersteller oder TSP zusammenführt, ließe sich nämlich feststellen, welcher Patient wann welchen Arzt aufgesucht hat. Man bekäme heraus, wann Herr Meier beim Psychiater war und in welchem Zeitraum Frau Müller in einer Suchtklinik behandelt wurde.

    eAu und eRezept auf ungewisse Zeit gestoppt
    Was noch nicht 100-prozentig ausgereift sei, könne nicht in die Fläche gebracht werden, sagte er in der KBV-Veranstaltung „Im PraxisCheck“ am Donnerstagabend. Er wies auf die hohe Fehleranfälligkeit hin, auch sei der Nutzen nicht klar. „Wenn ich beispielsweise ein elektronisches Rezept ausstelle und muss die Quittung dafür noch gedruckt aushändigen – das kann noch nicht überzeugen.“

    Link zum Artikel:      https://www.kbv.de/html/1150_57247.php


    Widerspruchsformular für das 3. Quartal 2021:

    https://www.gesundheitsverbund.de/index.php/component/jdownloads/viewdownload/4-dokumente/971-kvn-widerspruch-honorarabrechnung-iii-2021-vorlage.html?Itemid=16



Empfehlen Sie uns

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Angemeldet

195 Mitglieder aus 26 Fachgruppen

Fachgruppe Anzahl
Allgemeinmedizin 98
Chirurgie 6
Innere Medizin 28
Nervenheilkunde 5
Fördermitglied 3
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 6
Augenheilkunde 7
Innere Medizin - Kardiologie 5
Frauenheilkunde und Geburtshilfe 4
Neurologie 1
Kinder- und Jugendmedizin 5
Innere Medizin - Pneumologie 3
Innere Medizin - Rheumatologie 1
Orthopädie 4
Innere Medizin - Nephrologie 2
Psychiatrie und Psychotherapie 4
Innere Medizin - Gastroenterologie 1
Urologie 3
Nuklearmedizin 1
Innere Medizin - Hämatologie und internistische Onkologie 1
Anästhesiologie 1
Innere Medizin - Angiologie 1
Kieferorthopädie 1
Radiologie 2
Plastische Chirurgie 1
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 1

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online