Anzeige

Wie bereits in der Vergangenheit geschehen (Beitrag vom 18.09.2018), will der BR erneut über die katastrophalen Zustände der TI Installation berichten.

Der Grund für eine weitere Berichterstattung:
Seit dem letzten Bericht des BR vom 18.09.2018 haben sich die Zustände eher weiter verschlechtert.

In einer technisch einwandfrei funktionierenden Infrastruktur sollten mehrmaligen Neustarts von Hardware Komponenten (Konnektor) nie erforderlich sein.
Sind häufige Neustarts bei einwandfrei funktionierender Infrastruktur erforderlich, besteht unter anderem der begründete Verdacht, Ziel eines Angriffs zu sein.
Solche Vorkommnisse lösen in der Regel das Erfordernis des häufigen Neustarts von Komponenten aus und sollten auch als Warnsignal verstanden werden.
Werden solche Vorkommnisse auf dauer einfach akzeptiert/ ignoriert ist das Sicherheitskonzept in Gefahr.
Hier geht es eben nicht um das teilweise mangelhafte Verhalten von Anwendungssoftware oder Betriebssystemen,
weshalb man ja auch die häufigen Neustarts von Systemen sonst akzeptiert.

Nach dem Motto, Neustarten und es wird dann schon alles wieder Funktionieren.

Nein, solch hochsensible Systeme, die zur sogenannten "Kritischen Infrastruktur" (DSGVO Meldepflicht) gehören,
für die Sie die volle Verantwortung tragen, müssen, wie bei einem Flug zum Mond, zuverlässig und dauerhaft ohne Störungen funktionieren.

Bei einem solchem Verhalten der Komponenten ist man von "dahin gebastelt" nicht weit entfernt.
Das sollte angesichts von über 15 Jahren Entwicklungszeit und mehreren Milliarden Euro besser funktionieren.

Desweiteren besteht der Verdacht, dass vorhandene Schutzfunktionen in der Praxis bei der Installation der TI abgeschaltet oder unwirksam gemacht wurden.
Was die These von "dahin gebastelt" weiter unterstützen würde.
Hauptsache eine "sichere Lieferkette", damit rein rechtlich, die Verantwortung für das augenscheinliche "gebastel" an den Praxisinhaber geht.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

Wurde meine Praxis nur wegen des Konnektors (TI) an das Internet angeschlossen? (Wurden Maßnahmen ergriffen)
Hat bei Ihnen die Installation eines Konnektors über 7 Stunden in Anspruch genommen? (Wie zuverlässig war der Techniker, Ihr Eindruck)
Sind bei Ihnen die sogenanten Bestandsnetze (KVN,..) nicht freigeschaltet / eingerichtet? (KVN Login ohne Pin Card )
Starten Sie Ihren Konnektor mehrmals wöchentlich neu, weil die Funktion gestört ist?
Haben Sie konkrete Probleme in Punkto Sicherheit und Funktionalität Ihres Konnektors/TI?
Möchten Sie Ihrem Unmut über die dysfunktionale TI Luft machen?

Beantworten sie nur eine dieser Fragen mit "Ja",
dann berichten Sie Ihre Erfahrungen schnellstens (bis 21.05.2019) bei:

Anschrifft für Angemeldete sichtbar unter:
BR sucht betroffene Ärzte für TV-Bericht

oder auf Anfrage bei uns.

Empfehlen Sie uns

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Angemeldet

239 Mitglieder aus 27 Fachgruppen

Fachgruppe Anzahl
Chirurgie 5
Allgemeinmedizin 124
Innere Medizin 34
Nervenheilkunde 5
Anästhesiologie 2
Fördermitglied 3
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 7
Augenheilkunde 11
Innere Medizin - Kardiologie 6
Frauenheilkunde und Geburtshilfe 6
Neurologie 1
Kinder- und Jugendmedizin 6
Innere Medizin - Rheumatologie 1
Orthopädie 4
Innere Medizin - Nephrologie 2
Innere Medizin - Pneumologie 3
Psychiatrie und Psychotherapie 4
Radiologie 4
Innere Medizin - Gastroenterologie 1
Plastische Chirurgie / Chirurgie 1
Urologie 3
Nuklearmedizin 1
Innere Medizin - Hämatologie und internistische Onkologie 1
Innere Medizin - Angiologie 1
Kieferorthopädie 1
Plastische Chirurgie 1
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 1

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online